Klassenfahrt vorbereiten

Organisation

Mit guter Organisation wird die Klassenfahrt ein Spaß (flickr.com / Sean MacEntee)

Bei den Vorbereitungen auf eine Klassenfahrt darf nichts vergessen werden, da davon das Gelingen abhängt. Es ist ein besonderes Augenmerk darauf zu legen, ob nach der Buchung der Reise alle wichtigen Unterlagen übersandt wurden. Dazu gehört die Bestätigung des Auftrags, wo das Reiseziel, das Transportmittel und die Dauer des Aufenthalts aufgeführt sind. Ist es wirklich die Jugendherberge oder die Ferienwohnungen, die ausgesucht wurde? Stimmt das Rahmenprogramm mit den gewählten Aktivitäten überein?  Die Zahlungen der Eltern für die Klassenfahrt sollten vor dem Start komplett entrichtet und auf eine speziell für diese Zahlungen eingerichtetes Konto eingegangen sein. Die Eltern erhalten ein Schreiben, worin die Adresse und Telefonnummer der Unterkunft verzeichnet ist. Aber auch die Erreichbarkeit des Lehrers sollte bekannt gegeben werden. Wenn all diese Dinge von der ToDo Liste genommen werden können, geht es jetzt an die Freizeitgestaltung, die neben dem Rahmenprogramm noch angeboten wird.

Planung von Aktivitäten

Die eigene Planung von Aktivitäten ist ergänzend zu dem Rahmenprogramm zu sehen. Hier empfiehlt es sich Alternativen zu schaffen, wo die Kinder und Jugendlichen gemeinsam in einer großen Gruppe etwas zusammen machen, aber auch Zeit für sich haben. Warum nicht eine Herbergs-Olympiade, wo in zwei Gruppen gegeneinander angetreten wird? Gesellschaftsspiele bieten abends immer die Möglichkeit für ein geselliges Beisammensein. Für Tage, an denen das Wetter schlechter ist, sind Alternativen zu überlegen.  Ein besonderes Highlight für eine Klassenfahrt ist am letzten Abend eine Abschiedsfeier. Vielleicht stellen die Organisatoren diese unter ein besonderes Motto. Hier ist auch wieder die kleine Gruppe gefragt, die gemeinsam für die anderen etwas aufführt und bei den Vorbereitungen hilft.  Dieser Abend wird der Schulklasse lange in Erinnerung bleiben.  Zu bedenken ist immer, dass eine Klassenfahrt den Zusammenhalt in der Klasse stärken und neuen Freundschaften die Türen öffnen soll. Daher gehört pädagogisches Fingerspitzengefühl bei der Auswahl der Aktivitäten immer dazu.

Kurz vor Reiseantritt

Wichtig ist der Kontakt zu den Eltern. Ein bis zwei Wochen vor dem Start ist es wichtig, noch einmal mit der Klasse über die Fahrt zu sprechen und den Eltern eine Liste an die Hand zu geben, was die Kinder und Jugendlichen für die Klassenfahrt brauchen. Mit dieser Checkliste ist der Koffer schnell gepackt und nichts vergessen worden. Wichtige Utensilien für die Klassenfahrt sind:

  • Krankenversichertenkarte
  • Ausweispapiere
  • Eine Reiseapotheke
  • Freizeitbekleidung
  • Sportbekleidung
  • Regenbekleidung
  • Unterwäsche, Socken und Schuhwerk
  • Hygieneartikel, Zahnbürste und Zahnpasta
  • Vielleicht ein Gesellschaftspiel
  • Was besonderes zum Anziehen für den Motto-Abschlussabend

Die Organisation

Der Organisator kümmert sich um alles Wichtige, was mit der Klassenfahrt einher geht. Er sammelt die Reiseunterlagen, Quittungen, Belege und überwacht die Zahlungseingänge auf dem Klassenfahrt-Konto. Um einen reibungslosen Ablauf der Fahrt zu gewährleisten, werden alle Unterlagen abgeheftet und auf die Reise mitgenommen. Sollte es vor Ort zu Unstimmigkeiten kommen, kann mit Hilfe der Belege noch einmal alles überprüft werden. Eintrittskarten, Busfahrkarten für die öffentlichen Verkehrsmittel, wie auch die Telefonnummer des Veranstalters, der Unterkunft und des Busfahrers sollten hier auch vermerkt sein. Alle Mitreisenden sind in einer Liste mitzuführen. Der Abreisetag und die Uhrzeit wurden der Klasse mitgeteilt. Am Abreisetag ist noch einmal zu kontrollieren, ob alle Kinder mitfahren. Es ist zu bedenken, dass eine Klassenfahrt immer eine große Herausforderung an die Personen ist, die in der Verantwortung stehen und sich an Richtlinien,  Vorschriften und das Jugendschutzgesetz halten müssen.